Sonntag, 21. Oktober 2012

Von den Aquarellen verzaubern lassen

Ausstellung anlässlich der zehnjährigen Kursleitertätigkeit von Gerhard Mitterbauer

Die Silhouette einer Stadt, Margeriten und andere Blumen, Stillleben - Die Motive in der Ausstellung im Bürgerspital sind vielfältig. 18 Künstler stellen dort Aquarelle aus. Auch wenn jeder Künstler etwas Individuelles in seinen Bildern hat, so verbindet alle eines - sie haben mindestens einen Aquarellkurs bei Gerhard Mitterbauer absolviert.

Anlässlich seiner zehnjährigen Tätigkeit als Kursleiter bei der Volkshochschule Deggendorfer Land wurde die Ausstellung mit Werken aus seinen Kursen organisiert. Mitterbauer freute sich, dass so viele Gäste - das Bürgerspital war gut gefüllt - zur Vernissage am Donnerstagabend gekommen waren. Er dankte den Malkursteilnehmer für ihre Treue - einige sind von Beginn an dabei. Er habe viele nette Leute kennen gelernt und zudem hätten sich die Kurse auch positiv auf seine Malerei ausgewirkt. Er habe sich viel damit beschäftigt. Jeder Künstler könne „locker eine eigene Ausstellung haben“, lobte Mitterbauer seine „Schüler“.

Zu sehen sind Werke von Irena Fluxa, Herbert Fröschl, Ruth Hufnagel, Theresia Kieweg und Ingrid Zechel (alle Plattling), von Dr. Günter Ammerschläger und Ellen Marek (Deggendorf), Valerie Faber und Gertraud Hartl (Stephansposching), Brigitte Maierhofer (Otzing), Heide Haufellner (Straßkirchen), Gisela Kappl (Metten), Gerhard Kriebler, (Landau), Brigitte Kromer (Fürstenzell), Sieglinde Pichler und Renate Schmid aus Hengersberg, Michael Schropp (Niederalteich) und Helga Wagenpfeil (Hofkirchen).

Gerhard Mitterbauer hat schon in der Kindheit mit dem Malen begonnen, sagte Stadträtin Kornelia Klingbeil-Knodel, die als Bildungsbeauftragte der Stadt die Laudatio hielt. Zunächst habe das Zeichnen im Vordergrund gestanden, 1988 entdeckte er die Liebe für die Aquarellmalerei. Mit dem Beitritt zum Kunst- und Kulturverein Regenbogen 1992 tat er einen ersten Schritt in die Öffentlichkeit - er nahm noch im selben Jahr an der Schaufensteraustellung teil. „Eine besondere Auszeichnung hat Gerhard Mitterbauer in Kroatien erhalten“. Sein Aquarell „Stadtbummel“ wurde bei der 28. internationalen Kunstausstellung 2010 als bestes Aquarell mit der Goldmedaille ausgezeichnet.

Vor zehn Jahren nahm er die Tätigkeit bei der Volkshochschule auf und bot den ersten Aquarellmalkurs an. Mittlerweile zeigt er die Technik in etwa zehn Kursen pro Jahr - Grund- und Aufbaukurse sowie Malkreise, die in der Regel drei Abende dauern. „Dieses Angebot ist für die Volkshochschule, für die Stadt Plattling und nicht zuletzt für die Teilnehmer eine Erfolgsgeschichte geworden“, betonte Klingbeil-Knodel. „Es ist ein Glücksfall, der so oft nicht vorkommt.“ Sie wünschte den Gästen: „Lassen Sie sich durch die Bilder verzaubern.“

Beeindruckt, was in drei Abenden entstehen kann, war auch Bürgermeister Erich Schmid. Er beglückwünschte die Teilnehmer zu diesem „Premiumkursleiter“ und freute sich, dass sich die Künstler bereit erklärt haben, ihre Werke auszustellen. - nst Die Ausstellung im Bürgerspital ist heute, Samstag, von 14 bis 18 Uhr und morgen, Sonntag, von 12 bis 18 Uhr geöffnet.


 Erschienen in der Plattlinger Zeitung am 20. Oktober 2012.

1 Kommentar:

  1. auf jeden Fall eine gelungene Veranstaltung!
    Gratuliere Gerhard!

    AntwortenLöschen